Eilig?

Dann schnell eine Nachricht schreiben...

Aktuelles

Obgleich die vollständige Digitalisierung des Verwalterbüros mit großen personellen und finanziellen Einsparungen einhergeht, haben wir uns entschlossen, weiterhin und weitestgehend persönlich für Sie da zu sein.

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wenn Sie Fragen haben oder Themen für Ihre Versammlung einbringen möchten.



Lesen Sie auch unsere aktuellen Hinweise und allgemeine Informationen zur WEG-Verwaltung:

Eigentümerversammlungen in Zeiten der Corona-Pandemie
Vor Inkrafttreten der 8. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (BaylfSMV) im November 2020 war es uns gelungen, in einem Zeitfenster von 10 Wochen, 25 von 28 Eigentümerversammlungen abzuhalten. Wir hoffen derzeit, dass es uns möglich sein wird, im Dezember die noch nicht berücksichtigten Gemeinschaften mit ihren Versammlungen bedienen zu können. Die betroffenen Eigentümer werden darüber postalisch auf dem Laufenden gehalten. (12-2020)

Novellierung des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG)

Die WEG-Reform ist beschlossene Sache. Das Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz (WEMoG) tritt ab dem 1.12.2020 in Kraft. Es hält zahlreiche und teilweise einschneidende Änderungen für die Gemeinschaft (jetzt Träger der Verwaltung), für den Verwalter (mit mehr Befugnissen) und den Verwaltungsbeirat (mit mehr Verantwortung) bereit. Wie der Name des Gesetzes schon sagt, wird es zukünftig einfacher, über Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen zu beschließen. 
Auf Anfrage stellen wir einen einfachen Überblick der Reform und ihren Auswirkungen auf das Tagesgeschäft zur Verfügung. In vollem Umfang werden wir uns die Änderungen nach und nach, im Einzelfall und zusammen mit den Eigentümern erarbeiten. (12-2020)

 

ZENSUS 2021
Nach 2011 erhebt das Statistische Bundesamt zusammen mit den entsprechenden Landesstellen Informationen zum deutschen Wohnungsbestand. Die Verwalter übernehmen dabei die ersten Meldungen zu den Gebäuden. In einem weiteren Schritt werden die Eigentümer von Eigentumswohnungen über den Wohnraum selbst befragt. Die Befragung der Eigentümer war für das Frühjahr 2021 geplant.
Nach einer Information des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat an den Deutschen Verband der Immobilienverwalter (DVIV) wird sich diese abschließende Abfrage voraussichtlich um ein Jahr, also auf das Frühjahr 2022, verschieben. (07/2020)

Mieterwechsel
Als Vermieter im Sondereigentum sollten Sie der Hausverwaltung mitteilen, wenn in Ihrer Einheit ein Mieterwechsel stattgefunden hat. Nur so können wir gewährleisten, dass getrennte Verbrauchskostenabrechnungen erstellt werden.
Ein Formular mit Tipps zur Meldung und Durchführung des Wechsels halten wir hier als Download bereit.

Betriebskostenabrechnung für Mieter anfertigen
Als Vermieter sind Sie verpflichtet, bis 31.12. des Folgejahres mit Ihrem Mieter über die vorausgezahlten Betriebskosten rechtsicher abzurechnen.
Diese Aufgabe übernehmen wir gerne für Sie. Eine einmalige oder die regelmäßige Beauftragung sind möglich. Kontaktieren Sie uns, um die Einzelheiten und die anfallenden Kosten zu besprechen.

Kaufmännisches und Versorgung:

Iris Bernhard
iris.bernhard@bernhard-weierer.de
Tel.: 0941-46 52 51 08
MO bis DO von 9:00-12:00 Uhr
MO und MI 14:00-16:30 Uhr

Silvia Körmann
koermann@bernhard-weierer.de
Tel.: 0941-46 52 51 00
MO bis DO von 9:00-12:00 Uhr

Technik/Bauvorhaben:

Thomas Vehe-Bolz
bolz@bernhard-weierer.de
Tel.: 0941-46 52 51 02
MO bis FR von 9:00-12:00 Uhr
MO und MI von 14:00-16:30 Uhr